Arwed Loth by lotex.de
Facebook: Arwed Loth - Freestyle Nationalmannschaft

News

20.04.11 08:49 - Erfolgreicher Saisonabschluss mit den 5. Rang in der Europacup-Gesamtwertung

Traditionell endet die internationale Skisaison bei den Freestylern mit Wettkämpfen in Skandinavien. So war auch Arwed Loth vom SC Frasdorf mit der deutschen Nationalmannschaft nochmals vier Wochen im hohen Norden Europas unterwegs.

Den Auftakt bildete die Junioren-<wbr></wbr>Weltmeisterschaft in Jyväskylä (Finnland). Dabei traf man erstmals auch auf die dominierenden Nationen dieser Sportart aus Nordamerika. Die Buckelpiste wurde auf einer ehemaligen Sprungschanzenanlage präperiert. Nach einem flachen Beginn wurde der Kurs bis zum Ziel dann immer steiler. Im Einzel erreichte Loth als bester Deutscher Rang 24. Weltmeister wurde Lokalmatador Ville Miettunen. Im Dualbewerb reichte es für Loth nach einem Fahrfehler nur zu Platz 31 als zweitbester des deutschen Nationalteams. Dieser Bewerb wurde dominiert von Bryan Zemba (USA).

Als nächste Station wurde der Europacup in Kungsberget (Schweden) angesteuert. Hier galt es sich auf eine mit 200 Metern relativ kurze und flache Wettkampfstrecke einzustellen. Dies gelang Loth am ersten Tag mit Platz elf noch nicht so optimal. Am folgenden Tag konnte sich Loth im Dual-<wbr></wbr>Bewerb mit Platz zwölf für das Finale qualifizieren. Im ersten Lauf bezwang er seinen Teamkollegen Marvin Schwarz, im Viertelfinale war dann gegen den späteren Viertplatzierten Ludvig Fjällström aus Schweden nach einer rasanten, aber nicht fehlerfreien Fahrt Schluss. Letztendlich konnte sich er auf Rang acht platzieren.

In Myrkdalen (Norwegen) wurde des Europacupfinale ausgetragen. Einen würdigen Abschluss der Saison bot die 245 Meter lange und 27 Grad steile Buckelpiste, die schon zwei Wochen zuvor für die Austragung des Weltcupfinals diente. An beiden Tagen ließ als beste Deutsche Laura Grasemann der Konkurrenz keine Chance und gewann alle beide Wettbewerbe. Gesundheitlich angeschlagen, konnte sich Arwed Loth mit dem fünften Platz im Einzelbewerb gegen die anwesende europäische Spitze nochmals behaupten. Damit landete er als bester Deutscher auf Rang fünf in der Europacup-Gesamtwertung. Nach seiner besten Saison ist Loth weiter auf Kurs, um sein Ziel - Teilnahme an den Olympischen Winterspielen 2014 in Sotschi - zu erreichen.

http://www.ovb-online.de/wintersport/arwed-loth-unter-besten-fuenf-europas-1212848.html